Loading...


Skipnavigation


Teaser

  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Slideshow Bild
  • Hofburg mit Michaelerkuppel bei Nacht
  • Mailänder Tafelaufsatz
  • Turn- und Toilettezimmer

Teasermenü


Hauptmenü


Klickpfad


Seiteninhalt

Hauptinhalt

Sonderausstellung

Vorschau: Elisabeth – Eine Kaiserin hoch zu Ross

© SKB
© SKB
© SKB

Sonderausstellung im Audienzwartesaal der Kaiserappartements in der Wiener Hofburg
10.06.2016 – 08.01.2017

Sisi liebte Tiere und Pferde im Besonderen. Schon als junges Mädchen hatte sie reiten gelernt. Später, am Wiener Hof, bot ihr der Reitsport die Möglichkeit, dem strengen Hofleben zu entfliehen. Besonders gerne aber trainierte und perfektionierte sie ihr Können in Gödöllö, ihrem Schloss in der Nähe von Budapest. Doch das flache Gelände ohne Hindernisse wurde ihr schon bald zu langweilig. Ihre Sehnsucht galt dem sehr viel anspruchsvolleren und gefährlicheren Springreiten und Parforcejagden. Für den Wiener Hof war das Ausleben dieser Leidenschaft ein Skandal.

Sie erfüllte sich ihren Wunsch und brach bald zu neuen Reisezielen nach England und Irland auf. Dort machte sie die Bekanntschaft mit Captain Bay Middleton. Der waghalsige Vorreiter, der später bei einem Reitunfall tödlich verunglückte, war von Elisabeths Mut und Können tief beeindruckt. Die enge Freundschaft dieser beiden Menschen und das oftmalige Zusammensein ließ Gerüchte um eine Beziehung entstehen, die bis heute nicht ganz verstummen wollen. Als Middleton 1882 heiratete, gab Elisabeth den Rennreitsport auf. Sie verkaufte alle ihre Pferde in England und begann stattdessen mit exzessiven Wanderungen.

Die Ausstellung „Elisabeth – Eine Kaiserin hoch zu Ross“ spannt den Bogen von der herausragenden Reitkunst der Kaiserin, die wie keiner andere im Damensattel über englische Hecken und irische Wälle zu springen vermochte, bis hin zu den Gefahren dieses Sports.
Die Gemälde ihrer Schimmel „Flick und Flock“, die in ihrer Manege in Gödöllö persönlich zu Zirkuspferden ausgebildet hatte, ihre Reitgerte und ihre Reithandschuhe aus Kindheitstagen sind einige der Exponate, die sich als Erinnerungsstücke erhalten haben.
Die Geschichte der Kaiserin und ihres Piloten Bay Middleton wirft ein interessantes Licht auf die leidenschaftliche Reiterin Kaiserin Elisabeth.

Der Besuch der Ausstellung ist in der Eintrittskarte für Silberkammer, Sisi Museum und Kaiserappartements inkludiert.

Bookmark und Website teilen


Seiten-Fußbereich

KalenderFacebookTwitter