Zum Inhalt
Geschirr aus der Kammermeierei Sisis © SKB Foto Johannes Wagner Sammlung Bundesmobilienverwaltung

Der Hof auf Reisen

Geschirr aus der Kammermeierei Sisis, 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts


Die Bekrönung des Gedecks ist die Serviette in der kunstvollen „Kaiserfaltung“, bei der in jedem Hohlraum je ein Jourgebäck Platz findet. Diese Faltung durfte nur bei Hoftafeln in Anwesenheit des Kaisers verwendet werden und war ein gut gehütetes Geheimnis, das nur mündlich an ausgewählte Personen weitergegeben wurde.

Auch heute darf diese Faltung nur bei Staatsbesuchen von gekrönten Häuptern und Präsidenten verwendet werden und es gibt nur zwei Personen, die das Geheimnis der Faltung kennen – und bewahren!

Dass Kaiserin Elisabeth auch in Bezug auf Tafelservice ihren eigenen Geschmack hatte, zeigen das Steingutservice für die Kammermeierei in Schönbrunn, das Silberbesteck mit Delphindekor für ihre Villa Achilleion auf Korfu sowie zwei englische Service (Minton und Wedgwood) mit einem ungewöhnlichen Floral- bzw. Tierdekor. Die beiden englischen Service kaufte sie als Geschenk für Kaiser Franz Joseph. Für ihre Schiffsreisen begnügte sich die Kaiserin mit einem schlichten versilberten Alpakaservice, das ebenfalls mit dem Delphin verziert ist.

 

 


Zur Hauptnavigation

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.